Basel Universität

Seminare und Kolloquien



  • Di 02 May, 12:10, Lect. Hall 1
    Research Seminar

    Chris Reeg (Loss Group)
    Destructive interference of direct and crossed Andreev pairing in a system of two nanowires coupled via an s-wave superconductor

    Mario Palma (Zumbuhl Group)
    Sub-gap bound-states in Normal metal-Insulator-Superconductor junctions


  • Veranstaltungsübersicht: pdf rss

  • Vorlesungen:
    Herbstsemester 2016: 19.9.2016 - 23.12.2016
    Frühjahrsemester 2017: 20.2.2017 - 2.6.2017

Neuigkeiten aus dem Departement Physik



Design of a fully connected quantum optimizer

News Image
© Science Advances
7. April 2017
A team of theoretical physicists at the University of Basel in Switzerland, has found a way to design a fully connected quantum optimizer -- a machine that holds the promise to speed up the solution of hard optimization problems -- by taking advantage of a fundamental property of the superconducting state of matter. In a further vital step towards building a quantum optimizer able to solve real world problems, they also show that this new architecture is more robust to noise than existing alternatives. Their work has been published in Science Advances.

King Faisal Preisübergabe

News Image
April 5, 2017
Daniel Loss hat den King Faisal International Prize in Riad entgegengenommen.
Link zum Video

Seltene Erden: Wasserabweisend erst durch Altern

News Image
22. März 2017
Oberflächen, die mit chemischen Verbindungen aus Seltenen Erden beschichtet werden, entwickeln erst durch den Kontakt mit Luft wasserabweisende Eigenschaften. Dabei kommt es bereits bei Raumtemperatur zu chemischen Reaktionen mit Kohlenwasserstoffen, die sich in der Umgebungsluft befinden. Dass diese Reaktionen für den hydrophoben Effekt verantwortlich sind, berichten Forscher der Universität Basel, des Swiss Nanoscience Institute und des Paul Scherrer Instituts im Wissenschaftsjournal «Scientific Reports». mehr...

Patrick Maletinsky zum Associate Professor gewählt

News Image
20. Januar 2017
Prof. Patrick Maletinsky ist seit 2012 Assistenzprofessor mit Tenure Track für Experimentelle Physik an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät (Georg-H.-Endress-Professur) tätig. Nach einer Evaluation hat ihn der Universitätsrat mit Wirkung auf 1. Februar 2017 zum Associate Professor gewählt. mehr...

Daniel Loss erhält König-Faisal-Preis

News Image
13. Januar 2017
Professor Daniel Loss vom Departement Physik der Universität Basel und vom Swiss Nanoscience Institute erhält den König-Faisal-Preis 2017 in der Sparte Wissenschaft. Die König-Faisal-Stiftung verleiht ihm den renommierten Wissenschaftspreis für die Erfindung eines Konzepts zur Entwicklung eines Quantencomputers, der auf dem Eigendrehimpuls von Elektronen beruht. Loss hat diese Theorie in den letzten Jahren weiterentwickelt und damit ein ganz neues Forschungsgebiet initiiert. UniNews... , Regio aktuell.

Farewell Symposium of Professor Friedrich-Karl Thielemann

News Image
16. Januar 2017
In order to honor Professor Thielemann’s impressive research career, the Department of Physics is organizing a farewell symposium on the 3rd of March from 13.30-18.30h. The detailed program can be downloaded here.
Please register at the latest until February 27 using this form.

Gravitationswellen-Fabriken im frühen Universum

News Image
11. Januar 2017
Forscher der Particles & Cosmology Gruppe am Departement Physik fanden kürzlich heraus, dass sogenannte „Oscillons“ im frühen Universum, direkt nach der Phase der kosmischen Inflation, als Gravitationswellen-Fabriken fungieren können. „Oscillons“ sind vergleichsweise langlebige, lokalisierte und starke Skalarfeld-Fluktuationen. Numerische Simulationen haben gezeigt, dass die erzeugten Gravitationswellen eine spezifische Frequenz haben, welche durch die zugrunde liegende Theorie des frühen Universums bestimmt ist, und sich als ausgeprägten Peak im ansonsten breiten Gravitationswellen-Spektum manifestieren. Liegt dieser Peak im passenden Frequenzbereich, können die Effekte der „Oscillons“ mit den laufenden und geplanten Gravitationswellen-Detektoren, z.B. mit dem aLIGO-AdVirgo Detector-Netzwerk, nachgewiesen werden. Der Nachweis eines solchen Gravitationswellen-Signals würde einen faszinierenden Einblick in die Physik der Frühphase des Universums ermöglichen. Die Forschungsergebnisse sind in dem renommierten Journal Physical Review Letters veröffentlicht.


Weitere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.