Das Physikstudium an der Universität besteht aus zwei Semestern mit Einführungskursen in Physik, Mathematikvorlesungen und dem Einführungslabor (insgesamt 60 Kreditpunkte (KP)), gefolgt von vier Semestern mit experimentellen und theoretischen Physik-Lehrveranstaltungen, fortgeschrittene Laborkurse, ein Proseminar sowie eine Reihe von Wahlkursen (insgesamt 120 KP). Die reguläre Studienzeit für einen Bachelor-Abschluss in Physik beträgt drei Jahre. Um alle Anforderungen in diesen drei Jahren zu erfüllen, ist grundsätzlich eine Vollzeitbeschäftigung für die Arbeit an Kursen und Übungen erforderlich, einschließlich eines erheblichen Zeitaufwands für die Vorbereitung auf die umfassenden Prüfungen. Die Zulassung als Teilzeitstudent ist möglich, verlängert aber natürlich die Zeit bis zum Bachelor-Abschluss.

 

Überblick


Studienstruktur

ModuleFächerKPPrüfungszeit
Experimentalphysik IPhysik I & II12Ende vom 1. und 2. Semester
Experimentalphysik IIPhysik III & IV12Ende vom 3. und 4 Semester
MathematikAnalysis I & II / Lineare Algebra I & II24Ende vom 1. und 2. Semester
Praktikum IAnfängerpraktikum I & II8 
Praktikum IIFortgeschirttenpraktikum I & II8 
Theoretische Physik IMechanik / Elektrodynamik14Ende vom 3. und 4. Semester
Theoretische Physik IIQuantenmechanik / Thermodynamik und statistische Mechanik16Ende vom 5. und 6. Semester
Mathematische MethodenFunktionentheorie und Vektoranalysis6 
Struktur der Materie IAstrophysik & Kosmologie6 
Struktur der Materie IIKondensierte Materie / Kern- und Teilchenphysik / Spezialvorlesungen16Ende vom 5. und 6. Semester
Proseminar 4 

Der Wahlbereich besteht aus 56 Kreditpunkten, von denen 30 aus den Kursen in Physik und Mathematik und weitere 20 aus Kursen außerhalb von Physik und Mathematik ausgewählt werden können. 

Zu den Physik-/Mathematiklehrveranstaltungen, die gewählt werden können, gehören:

  • Fachvorträge in Physik und Astronomie
  • zusätzliche Laborkurse und Blockkurse (vorteilhaft bei Interesse an weiterer Forschung in experimenteller Physik)
  • Fortgeschrittene Mathematik-Lehrveranstaltungen wie Statistik und Wahrscheinlichkeits- oder numerische Mathematik
  • zusätzliche Proseminare

Beispiele für Lehrveranstaltungen außerhalb der Fachbereiche Physik/Mathematik:

  • Informatikkurse wie Programmieren I
  • Lehrveranstaltungen aus anderen naturwissenschaftlichen Fachbereichen: Chemie, Biologie, Geowissenschaften
  • Kurse der Fakultät für Kunst: Philosophie, Sprachen, Geschichte, Medienwissenschaften

Weitere Informationen zu den angebotenen Lehrveranstaltungen finden Sie im Online-Vorlesungsverzeichnis.

Viele Physikstudierende beginnen das Bachelor-Studium nach Erhalt der Schweizer Matura nach Abschluss des Gymnasiums (klicken Sie hier, um zu erfahren, wie Sie sich bewerben können). Es gibt jedoch auch andere Wege zur Zulassung zu unserem Bachelor-Studiengang. Für detaillierte Informationen besuchen Sie bitte die Webseite des Studiensekretariats der Universität Basel. Es wird eine Anmeldegebühr von CHF 100 erhoben. Bei verspäteter Einreichung der Anmeldung wird eine zusätzliche Gebühr von CHF 150 erhoben.

Die Unterrichtssprache der Bachelor-Studiengänge ist in der Regel Deutsch. Die Beherrschung der deutschen Sprache ist von grösster Bedeutung für einen erfolgreichen Abschluss des Bachelor-Studiums. In unseren Forschungsgrupppen sprechen wir in der Regel Englisch, und die Teilnahme an Forschungsprojekten setzen keine Kenntnisse der deutschen Sprache voraus.

Derzeit müssen ausländische Bachelor-Studierende, die sich mit einem Studentenvisum in der Schweiz aufhalten, immatrikuliert sein und dürfen in der Regel nicht, oder nur für eine sehr begrenzte Zeit arbeiten. Darüber hinaus erlauben die universitären Richtlinien nicht, Bachelor-Studierende in den Abteilungen zu beschäftigen. Daher müssen Bachelor-Studierende die finanziellen Mittel mitbringen, um ihr Lebenserhaltungskosten während des Studiums bis zum Bachelor-Abschlusses zu tragen. In einigen Fällen kann eine Teilzeitbeschäftigung, beispielsweise als studentische Hilfskraft, möglich sein. Auf diese Weise verdiente Mittel reichen jedoch noch nicht aus, um die Lebenshaltungskosten zu decken.

Die Studiengebühr an der Universität Basel beträgt derzeit CHF 850 ​​pro Semester. Klicken Sie hier für Details.

Weitere Informationen für internationale Studierende finden Sie hier.

Für besonders talentierte und motivierte Bachelor-Studierende bietet das Physik-Departement einen "Honors Track". Mehr Informationen finden finden Sie hier.

 



Studies coordinator

    Studies committee